Damit wir auch in diesem Schuljahr wieder einen schönen Austausch mit unserer Partnerschule in Vievis hinbekommen, läuft die Planung für den Besuch in Litauen auf vollen Touren. Wer mitfahren möchte, sollte nach Möglichkeit im Mai (evtl. April) einen Gast aufnehmen. Unser Gegenbesuch wird im September 2019, direkt nach den Sommerferien, stattfinden. Die Kosten werden 400 Euro nicht überschreiten, wahrscheinlich wird es sogar etwas billiger werden. Wer sich dafür interessiert ist herzlich eingeladen am 05.11.18 ins PZ der Grundschule zu kommen, dort findet ein Info-Abend statt, oder sich direkt an Frau Konrad zu wenden.

Über zahlreiche Mitreisende würden wir uns sehr freuen!

Frühblüher gesucht!

 

Hummeln und Wildbienen brauchen Ihre Hilfe, denn immer mehr Gärten – auch in Hohenhausen- sind von „Versteinerung“ bedroht. Dort findet keine Pflanze und auch kein Tier mehr einen geeigneten Lebensraum.

Deshalb wollen wir im Schulgarten eine möglichst vielseitige Bepflanzung anbieten um Tieren und Insekten einen wichtigen Lebensraum zu bieten, denn wer soll unsere Apfelbäume bestäuben, wenn Bienen und Hummeln verhungern?

Die Schulgarten-AG möchte dafür sorgen, dass Insekten auch im zeitigen Frühjahr etwas zu fressen finden und möglichst viele Schneeglöckchen, Krokusse und andere Frühblüher im Schulgarten anpflanzen. Einige Zwiebeln haben wir schon geschenkt bekommen, aber wir haben noch Platz für viel mehr. Wenn Sie also aus Ihrem Garten etwas übrig haben, denken Sie an uns – die Schulgarten-AG.

Abgegeben werden können die Pflanzen in der großen Pause (9.15 – 9.45 Uhr) am Apfelsaftstand – der schuleigene Apfelsaft kann dort auch gleich probiert werden – oder bei Frau Konrad.

Vielen Dank!

(Quelle: www.nabu.de)

„Deckel gegen Polio“

Dieses Jahr unterstützte die Jacobischule Kalletal eifrig das das Projekt "Deckel gegen Polio - 500 Deckel für 1 Leben ohne Kinderlähmung". Seit dem Start dieser Aktion im August 2014 konnten bereits gut 254.350.000 Deckel verwertet und damit über 508.700 Schluck-Impfungen finanziert werden. Die SV freut sich, dass so viele Schülerinnen und Schüler der Jacobischule zu diesem Projekt beigetragen haben.

Samuel Burkhard