Sechtklässler absolvieren Projekttage

Unsere sechsten Klassen haben am 17. und 18. September zwei Klassengemeinschaftstage verbracht. An unterschiedlichen Orten und mit jeweils zwei Teamern von den Veranstaltern Schattenspringer haben die Klassen spielerisch-sportlich erleben können, zu was Klassen in der Lage sind, die gut zu­sammenarbeiten. Wenn alle an einem Seil ziehen, gelingt es zum Beispiel Mitschüler darauf laufen zu lassen. Oder sie können sich im Kreis stehend an der Hand halten und dabei komplizierte Bewegun­gen schaffen, ohne sich zu „verknoten“ oder einzelne fallen zu lassen. In Vertrauensübungen haben sie erprobt, wie weit sie sich „blind“ vertrauen können und worauf es dabei ankommt. Was nach Spiel aussieht, hat oft viel Konzentration, Kooperation und Koordination erfordert. Die Eindrücke wurden nach jeder Runde besprochen.

Ganz viele Kinder sind über den eigenen Schatten gesprungen, um sich auszuprobieren und die Mitschüler besser kennenzulernen. Diese Erfahrungen werden wir im Schulalltag nutzen und manche Übung sicherlich mit Begeisterung wiederholen.

Wer außerdem wissen möchte, warum ein Klassenchor ausdauernd „Wo ist Günther?“ über die Wiese brüllte, muss in der 6a nachfragen.

 

Das Bobbcar Solar Team der Jacobischule dominiert das Rennen in Bielefeld

Letztes Jahr raufte man sich noch die Haare: Hatte man doch den Geschicklichkeitsparcours gewonnen und dann streikte das Auto beim Kopf-anKopf-Rennen. Doch dieses Jahr war alles anders: Das Team der Jacobischule um Nils Donat gewann gleich in 3 von 5 Disziplinen:

Es verteidigte den Titel beim Geschicklichkeitsparcours, gewann das beliebte Kopf-an-Kopf-Rennen und am Ende auch den Fotowettbewerb. Was für ein Triumph und das bei 25 teilnehmenden Schulen, herzlichen Glückwunsch!

Lesen Sie hier auch die Artikel aus der Neuen Westfälischen vom 17. September 2018 und dem Westfalenblatt vom 20. September 2018 und dem 2. Oktober 2018 sowie der Lippischen Landeszeitung vom 15. Oktober 2018.

Vielen Dank auch an unsere zahlreichen Sponsoren (s.u.), ohne die der Sieg nicht möglich gewesen wäre sowie den Lemgoer Erfinder Addy Schulze.