Schule intern

Terminkalender

Mai 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Aktuelle Termine

17 Mai 2022;
00:00
ZP 10 Mathe
23 Mai 2022;
00:00
Praxiskurse Nestor Jg. 9 & 10
23 Mai 2022;
00:00
Praxiskurse Nestor Jg. 9 & 10
24 Mai 2022;
18:00 - 19:30 Uhr
Schulpflegschaft
24 Mai 2022;
19:30 - 20:30 Uhr
Schulkonferenz

„Geht doch mal eben 5000 Jahre weiter !“

 

Am Montag, den 09.05.22, waren Schülerinnen und Schüler der Klasse 7 als Kultur-Scouts in Sachen Steinzeit unterwegs. Im Archäologischen Freilichtmuseum Oerlinghausen erfuhren sie eine Menge über die steinzeitlichen Jäger in der Tundra. Diese jagten mit Hilfe von Speerschleudern, womit sie ihre Speere fast 100 Meter weit werfen konnten und zogen mit ihren Zelten den Rentierherden hinterher. Aber dann kam es zu einer Klimaerwärmung und das Eis verschwand. Und wie sich das Leben in der steinzeitlichen Gesellschaft dann veränderte, das erfuhr man eben, wenn man „mal eben 5000 Jahre weiter ging“, also etwa 20 Meter um die nächste Kurve auf dem Rundweg durch das Museum, denn da stand dann das erste Langhaus. Eigentlich unterscheidet sich so ein Langhaus nicht so sehr von unseren heutigen Bauernhäusern. Sie waren aus Lehm und Stroh gebaut, das Dach wurde von dicken Balken getragen und im Zentrum brannte ein Feuer, welches allerdings qualmt und stinkt, denn es gibt keinen Schornstein! Das war aber durchaus beabsichtigt, da man so keine Probleme mit Parasiten hatte. Auch eine Form von Gesundheitsvorsorge!

Im Langhaus gab es für die Schülerinnen und Schüler Mahlsteine, mit denen jeder eine Hand voll Körner zu Mehl mahlen sollte, was auch den meisten gelang. Dann noch ein bisschen Wasser und Salz dazu, das ganze auf die Holzkohle gelegt – und fertig ist das Steinzeit-Fladenbrot. „Mit Käse drauf ist das richtig lecker“,meinte eine Schülerin, wobei andere vorsichtshalber nicht mal probieren wollten. Aber, der Mensch lebt nicht vom Brot allein und so wurde anschließend ausprobiert, wie man mit einer Speerschleuder jagt. Und es gab sogar Erfolgserlebnisse. Etliche Schülerinnen und Schüler trafen das Rentier! Naja, es war aus Zweigen geflochten und fest im Boden verankert. Und trotzdem war es für viele schon eine Herausforderung, den Speer überhaupt in die Luft zu bekommen. Es lässt sich also festhalten – für ein steinzeitliches Rentier sind unsere Schüler keine echte Bedrohung mehr, zumindest nicht mit der Speerschleuder!

Trotzdem hatten alle ihren Spaß und haben „so im Vorbeigehen“ mal eben eine ganze Menge über Geschichte gelernt.

 

 

 

Copyright © 2019. All Rights Reserved.